TÜV-zertifiziertes Chip Tuning KFZ-Meisterbetrieb 2 Jahre Garantie auf die Software Mo — Fr 8:00 — 18:00 Uhr Tel.: 07931 – 12 14 511 tcp@live.de

Das Unternehmen Opel ist seit jeher eine sehr beliebte Automarke. Trotz einiger Rückschläge geht es wieder bergauf und neue Modelle sollen bald vorgestellt werden. Die Modelle mit Turbo-Benzinern und Turbo-Diesel-Motoren von Opel bieten eine optimale Grundlage für ein Chiptuning. Allerdings können wir ein Chiptuning auch bei allen anderen Modellen durchführen. So bieten wir Dir für Dein Fahrzeug durch das Chiptuning eine deutlich spürbare Leistungssteigerung sowie die Verringerung Deines Kraftstoffverbrauchs. Sollte Dein Modell unten nicht aufgeführt werden, dann melde Dich doch bitte bei uns. Wir helfen Dir gerne weiter.

Über OPEL

Bei der Marke Opel handelt es sich um einen Automobilhersteller aus Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt europaweit aktuell rund 37.000 Mitarbeiter, davon allein 20.000 in Deutschland. Zur Adam Opel AG gehören 11 Werke und vier Entwicklungszentren, die sich in insgesamt sieben Ländern Europas verteilen. Damit zählt das Unternehmen zu den größten europäischen Fahrzeugherstellern. Der Hauptsitz befindet sich in Rüsselsheim. Das ist gleichzeitig einer von 4 Standorten in Deutschland. Opel betreibt ein umfassendes Service- und Vertriebsnetz. Die Marke ist momentan mit über 450 Händlern und mehr als 950 Servicepartnern deutschlandweit vertreten. Laut Opel sollen bis 2016 23 neue Fahrzeuge und 13 Motoren vorgestellt werden. Aktuell umfasst die Modellpalette insgesamt 15 verschiedene Typen, darunter befinden sich auch Kraftfahrzeuge in der Nutzfahrzeugklasse.

Das Opel Chiptuning für Dein Fahrzeug

Die heutigen Modelle mit Turbo-Benzinern und Turbo-Diesel-Motoren von Opel bieten viel Potential für Chiptuning. Obwohl Opel mit seinem Tief einen großen Verlust an Umsatz und Prestige hinnehmen mussten, ging es die letzten Jahren in Sachen Entwicklung bergauf. Mit unserem Chiptuning bringen wir diese Entwicklung noch ein Stück weiter vorwärts. Das Restpotential der Fahrzeuge kann so optimal erkannt und herausgeholt werden. Bei unserem Chiptuning ist es uns natürlich auch besonders wichtig, das Fahrzeug nicht im Bezug auf seine Alltagstauglichkeit zu verändern. Es bezieht sich nur auf die Leistungssteigerung. Dabei schädigt unser Chiptuning weder Deinem Motor, noch Deinem Antriebsstrang oder Deinem Getriebe. So kannst du die neue Power durch das Tuning ohne Sorgen austesten. Und während die Mehrleistung Deines Fahrzeugs spürbar steigen wird, senkt unser Chiptuning zugleich aber auch noch Deinen Verbrauch. Dabei kannst du bis zu 10% Kraftstoff einsparen. So macht Auto fahren wieder richtig Spaß!

Die Geschichte von Opel

Das Unternehmen wurde 1862 von Adam Opel gegründet und trägt heute noch diesen Namen in der Firmenbezeichnung. Doch genau genommen begann Adam Opel erst einmal mit dem Bau von Nähmaschinen. Sehr erfolgreich verkaufte er diese deutschlandweit bis die Produktion größer als der mögliche Absatz wurde. Um 1900 sah man somit keine Zukunft mehr im Nähmaschinenbau. 1895 starb der Unternehmensgründer. Nach dem Brand 1911 stellte Opel nur noch Fahrräder, mit welchen sie schon im Jahre 1886 anfingen, und Motorwagen her.

 

1898 - Der Beginn

VectraOpel-smallIm Jahre 1898 gab Sophie Opel, die Tochter des Unternehmensgründer Adam Opel, schließlich den Anstoß zum Bau der ersten Fahrzeuge von Opel. Die ersten gebauten Fahrzeuge konnten allerdings mit der Konkurrenz nicht mithalten, somit wurde der Betrieb schon wenig später vorerst wieder eingestellt.

4 Jahre später unterschrieb Opel einen Kooperationsvertrag mit einem französischen Automobilhersteller und produzierte ab da Voiturette - Fahrzeuge. Das erste eigene Auto von Opel kam im selben Jahr heraus.

Opel stattete auch als erster Automobilhersteller sein Werk in Rüsselsheim im Jahr 1924 mit Fließbändern aus. So konnte für eine breitere Masse an Kunden günstiger produziert und somit verkauft werden.

Bis 1928 stieg Opel mit seinen unterschiedlichen und sehr erfolgreichen Fahrzeugen somit zum größten Autombilhersteller in Deutschland auf.

 

Opel - Nicht nur ein Automobilhersteller

Opel begann nicht als Automobilhersteller und war auch lange Zeit kein reiner Hersteller von PKWs. Opel baute außerdem Fahrräder, Motorräder, Flugmotoren und die ersten kleinen Nutzfahrzeuge. Die Fahrräder von Opel wurden ca. von 1886 bis 1940 angeboten. Später waren die Opel - Fahrräder auch unter den Namen NSU bzw. NSU-Opel bekannt.

Das erste Opel - Motorrad verließ das Werk 1901. Bis zur Übernahme 1929 von General Motors baute Opel erfolgreich Motorräder. Doch trotz des Erfolges entschied sich GM gegen den weiteren Bau von Motorrädern, womit deren Produktion sofort eingestellt wurde.

Der Beginn der LKW-Produktion war im Jahr 1909. Zuerst nur als Nutzfahrzeug, entwickelte er sich nach dem Brand 1911 auch zum Feuerwehrwagen. Die LKW - Produktion wurde vorübergehend während der französischen Besatzung und endgültig im inflationsgeplagten Jahr 1923 eingestellt.

Zwischen 1915 und 1918 baute Opel auch Flugmotoren, allerdings nur in Lizenz, zweier unterschiedlicher Modelle mit einer Stückzahl von insgesamt 6000.

 

1929: Die Übernahme von General Motors

Als das Opel - Unternehmen 1929 schließlich zu einer Aktiengesellschaft wurde, verkauften die Opel - Brüder ca. 80% an General Motors. Die Weltwirtschaftskrise setzte allerdings Opel ziemlich zu, so dass GM das Unternehmen 1931 schließlich ganz übernahm. Allerdings unter den Bedingungen, dass die Brüder weiterhin im Aufsichtsrat verbleiben, der Name Opel und eine eigene Modellpolitik Bestand hatten.

Nach einigen Auf und Abs während der Kriegszeit, baute sich Opel in der Nachkriegszeit langsam wieder auf. In den 60er und 70er galt Opel, neben VW, als einer der größten deutschen Automobilhersteller und war in einigen Klassen sogar Marktführer.

Durch falsche Unternehmensentscheidungen in Sachen Qualität der Fahrzeuge und deren Vermarktung und der Finanzkrise 2008 stürzte Opel aber schnell wieder ab.

Nachdem Opel 2005 zu einer GmbH umgewandelt wurde, ist sie seit 2011 wieder eine Aktiengesellschaft. Nachdem General Motors selbst finanzielle Probleme wegen der Finanzkrise hinnehmen musste, versuchen sie seit 2011 mit ihrer Hauptmarke Opel wieder zu punkten. Umgerechnet ca. 4 Milliarden Euro will GM in Opel investieren, um so neue Modelle und Motoren herzustellen, die Opel zu einem erneuten Aufstieg verhelfen sollen.

 

Bitte ruf mich zurück!

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Du hast zu den normalen Öffnungszeiten keine Zeit oder erreichst niemanden?


Hinterlasse uns einfach deine Telefon- oder Handynummer und optional eine Uhrzeit/Datum im Kommentarfeld und wir werden dich zurückrufen.


Wir bemühen uns zur gewünschten Zeit bei dir anzurufen, aber können dies nicht garantieren. Damit wir dich besser erreichen können, empfiehlt es sich mehrere Rückruftermine anzugeben.

Kontaktiere uns!

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Gerne kannst du uns über das Formular kontaktieren. Wir beraten dich bei Fragen rund um's Kfz, Reparatur und Tuning.