TÜV-zertifiziertes Chip Tuning KFZ-Meisterbetrieb 2 Jahre Garantie auf die Software Mo — Fr 8:00 — 18:00 Uhr Tel.: 07931 – 12 14 511 tcp@live.de
Der Automobilhersteller DAF ist ein niederländischer Produzent von Lastkraftwagen. Er gehört mit zur Marke des US-amerikanischen Produzenten Paccar. Die Geschichte von DAF begann 1928 mit der Gründung der Firma Hub van Doorne, Machinefabriek en Reparatieinrichting in Eidhoven. Zu Beginn der Firmengründung konzentrierte man sich noch auf Schweißarbeiten in der Binnenschifffahrt. Die Wirtschaftskrise 1930 zwang das Unternehmen, umzudenken und sich eine neue Produktionslinie zu suchen. 1932 wurde die Firma in Van Doorne’s Aanhangwagenfabriek N.V., auch DAF genannt, umbenannt. Von da an wurden in der Firma Lastkraftwagen hergestellt. 1936 entwickelte die Firma den ersten Sattelauflieger der Welt. Im Zweiten Weltkrieg baute die Firma das erste Zugfahrzeug für das Militär. 1949 begann dann auch die Produktion von Lastkraftwagen neben der Produktion von Sattelaufliegern. Aber auch die Produktion von Personenkraftwagen blieb nicht aus. Diese wurden von Volvo 1975 gekauft. 1996 übernahm der US-amerikanische Konzern Paccar den DAF Konzern. Heute baut DAF leichte, mittelschwere und schwere Lastkraftwagen. Der neuste ist der DAF XF 105.

Chiptuning DAF Truck

DAF-Banner

DAF ist ein sehr bekannter und zugleich der größte LKW-Hersteller aus Holland mit Hauptsitz in Eindhoven und wurde im Jahr 1928 von Hub von Doorne gegründet. Die Abkürzung DAF steht deswegen für „Van Doorne’s Automobiel Fabriek N. V.“. Die ersten LKW produzierte das damals noch kleine Unternehmen im Jahr 1932, vier Jahre später war DAF eines der ersten LKW-Hersteller die einen Container-Sattelauflieger entwickelten. Diese wurden dann später im Zweiten Weltkrieg zu schweren Zugfahrzeugen weiterentwickelt, die das Militär für ihre Artillerie nutzte. So richtig startete Produktion von LKWs nach dem Krieg, nämlich ab dem Jahr 1949.
Das Unternehmen DAF steht heute für qualitativ hochwertige und langlebige LKWs, die in der Vergangenheit immer wieder mit revolutionären Ideen und Entwicklungen für Begeisterung sorgte. So waren sie besonders für ihre Fahrerhäuser im Frontlenkerbetrieb bekannt. Bei einem Frontlenker befindet sich der Motor nicht, wie bei Pkw-Modellen bekannt, in einem Vorbau, sondern das Aggregat wird hier unter dem Fahrerhaus verbaut. Dieses Prinzip hat sich bis heute nicht verändert und hat den einfachen Vorteil, dass dadurch die Fahrzeuglänge reduziert werden kann. Doch DAF produzierte nicht immer nur LKWs, sie hatten von 1958 – 1975 eine eigene PKW-Sparte in denen sie PKW-Modelle wie den DAF 600 oder DAF 33 hervorbrachten. Die PKW-Abteilung wurde anschließend vom schwedischen Automobilhersteller Volvo aufgekauft.

Vierer-Club

DAF gehörte in den 70er-Jahren dem berühmten „Vierer-Club“ an, zu denen auch noch die drei LKW-Hersteller Magirus-Deutz, Saviem sowie Volvo angehörten. Diese vier Unternehmen setzten sich ein gemeines Ziel: Sie wollten die LKW-Entwicklung immer weiter vorantreiben und neue Ideen und Techniken in diese Fahrzeug-Branche bringen. Die vier Hersteller teilten sich LKW-Komponenten und die technischen Innovationen, achteten aber äußerlich immer darauf ihre eigenen Fahrzeuge mit einem, für ihr Unternehmen typischen Designs zu bauen. Sie entwickelten beispielsweise im Jahr 1975 ein kippbares Frontlenker-Fahrerhaus.
DAF stieg als erstes der vier Hersteller aus, nachdem es den britischen Hersteller Leyland Motors aufgekauft hatte.

LKW-Modelle

DAF stellt LKWs unterschiedlicher Klassen her. Diese unterteilen sich in die Kategorien: „Leichte LKW LF“, „Mittelschwere LKW CF“ und „Schwere LKW XF“.
Die Modelle der LF-Baureihe überzeugen besonders wegen ihrer Wendigkeit, ihrem mit 6 bis 12 Tonnen relativ geringem Leergewicht. Das macht sie optimal geeignet für den Transport in dichtem städtischem oder regionalem Verkehr. Zur LF-Reihe zählen die Modelle LF 45 (6 – 12 Tonnen) und LF 55 (13 – 18 Tonnen). Je nachdem welche Euro-Abgasnorm die Modelle erfüllen bekommen sie in der Produktbezeichnung den Zusatz „Euro X“. Zum Beispiel erfüllt der LF 55 Euro 5 die Schadstoffnorm 5.
Die Mittelschwere CF-Reihe überzeugt durch ihre Vielseitigkeit. Diese Modelle sind für beinahe alle Arten von Aufgaben oder Transport geeignet und optimal für lange Strecken konzipiert. Die robuste Bauweise zusammen mit einem niedrigem Leergewicht und einem Leistungsstarken Motor, machen aus dem DAF CF ein sehr beliebtes LKW-Modell. Auch hier bekommen die Fahrzeuge, je nach Abgasnorm-Erfüllung den Zusatz „Euro X“. Ein Beispiel wäre der CF 85 EURO 5
Während die beiden kleineren Schwestermodelle ideal für den Regionalen Transport konstruiert wurden, spielt die Schwere XF-Reihe ihre Stärken ganz klar im Fernverkehr aus. DAF hat mehrere XF-Modelle, darunter der DAF XF 95, DAF XF 105 und die neueste Version DAF XF.


Top Car Performance bietet für viele DAF-LKWs ein professionelles LKW Tuning an, bei dem unser Hauptaugenmerk auf einer drastischen Verbrauchsminderung liegt.


Rechenbeispiel am DAF XF 105 EURO 5:
Nimmt man an, dass der Literpreis für Diesel bei 1,399 liegt und Sie mit dem LKW monatlich eine Strecke von 15000 km zurücklegen. Dazu kommt der Kraftstoffverbrauch von 30 Liter/100 km.
Mit unserem Eco Chiptuning können wir eine Spritersparnis von bis zu 15% erzielen. Geht man von dieser 15% Reduzierung aus, sparen Sie im Monat 944 € Spritkosten und auf das Jahr gerechnet ergibt sich eine enorme Ersparnis von 11328 €! Damit haben Sie die Kosten für das LKW Tuning schon nach weniger als zwei Monaten gedeckt.


Mit einem Klick auf den Button gelangen Sie zur Übersichtsseite der verschiedenen DAF-Modelle. Überzeugen Sie sich selbst von unserem professionellen Top Car Performance LKW Tuning!

Bitte ruf mich zurück!

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Du hast zu den normalen Öffnungszeiten keine Zeit oder erreichst niemanden?


Hinterlasse uns einfach deine Telefon- oder Handynummer und optional eine Uhrzeit/Datum im Kommentarfeld und wir werden dich zurückrufen.


Wir bemühen uns zur gewünschten Zeit bei dir anzurufen, aber können dies nicht garantieren. Damit wir dich besser erreichen können, empfiehlt es sich mehrere Rückruftermine anzugeben.

Kontaktiere uns!

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es erneut.

Gerne kannst du uns über das Formular kontaktieren. Wir beraten dich bei Fragen rund um's Kfz, Reparatur und Tuning.